Überprüfung lebende Personen

Alle Fragen zum Programm, die nicht in die unten stehenden Rubriken gehören.
Antworten
S.Siegler
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2008 16:50

Überprüfung lebende Personen

Beitrag von S.Siegler » 21.04.2008 22:32

Hallo zusammen,

es gibt auch bereits im TNG-US-Forum viele Threads, die sich dem Schutz
lebender Personen beschäftigen.
Ich hab jetzt den Stammbaum eingebunden und die ersten Daten stichpunktartig überprüft. Passt soweit.
Wie kann ich denn am geschicktesten alle Daten überprüfen und wenn nötig am geschicktesten den 'lebend'-Button setzen ?

Das sah jetz auf den ersten Blick bei 'Personen' unter 'Verwaltung' sehr umständlich aus. Bei en paar hundert Leuten wird das recht mühsam....

:roll: :wink:
Sascha

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1836
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas » 22.04.2008 08:08

Hallo Sascha,

ich habe das bei mir so eingestellt:
Menü "Einstellung und Konfiguration >> Konfiguration >> Allgemeine Einstellungen" dort "Datenschutz/Vertraulichkeit":
Login erforderlich: nein
Anzeige der HLT-Daten (HLT = Heilige der letzten Tage = "Mormonen"): Niemals
Anzeige der Daten lebender Personen: Abhängig von den Benutzerrechten
Zeige Namen von Lebenden: kürze Vornamen ab

Hiermit scheint es ganz gut zu funktionieren.
Anmelden können sich bei mir nur Familienmitglieder. Alle anderen Besucher sind Gäste, die Daten lebender Personen nicht im Detail sehen können.
Da die Vornamen auch abgekürzt werden kann sich hoffentlich auch keiner der noch lebenden Verwandten beklagen.
Viele Grüße
Thomas

S.Siegler
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2008 16:50

Beitrag von S.Siegler » 22.04.2008 08:42

Hallo Thomas,

Danke fuer Deine Antwort ! So hab ich das auch eingestellt.

Ich hab mich nur leider ungenau ausgedrueckt. Als ich das vor laengerem schonmal ausprobiert hatte, da gab es einen Fall, an dem glaub ich nur ein Taufdatum vorhanden war. Dadurch ist die Person faelschlicherweise zu den toten Personen gezaehlt worden und alle Daten waren dargestellt. (Kann mich aber nicht mehr genau erinnern)
Jetzt moechte ich das nicht riskieren und alle Daten durchsehen, bevor ich sie freigebe. Denn wenn die
Daten einer lebenden Person durch Zufall doch dargestellt wird, dann wuerde mir das ziemliche Bauchschmerzen bereiten.
Das moechte ich gern jedes mal nachkontrollieren, wenn ich die Datenbasis neu einspiele.
Daher suche ich die beste Moeglichkeit, diese Daten am besten in Listenform kurz durchzusehen.

Gruess
Sascha

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1836
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas » 22.04.2008 10:34

Hallo Sascha,

ok, jetzt weiß ich, was Du meinst. :lol:

Du kannst über eine Auswertung eine Liste aller als lebend markierten Einträge erstellen.

Über den Menüpunkt "Auswertungen" in der Verwaltung kann man sich ganz bequem diverse Listen generieren lassen und diese Abfragen dann auch speichern.

Für lebende Personen in der GEDCOM-Datei 1 sieht das z.B. so aus:

Code: Alles auswählen

SELECT tng_people.living, lnprefix, suffix, tng_people.branch,lastname, firstname,birthdate,birthplace, tng_people.personID, tng_people.gedcom, nameorder FROM (tng_people ) WHERE (tng_people.living = 1) AND tng_people.gedcom = "1" ORDER BY lastname
Viele Grüße
Thomas

S.Siegler
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2008 16:50

Beitrag von S.Siegler » 23.04.2008 21:14

Hallo Thomas,

Danke für die Info ! Das ist ne tolle Möglichkeit ! :-)
Ich bin leider heut abend etwas müde und ich muss da nochmal drüber nachdenken.
Er legt ja fest, ob jemand lebt oder tot ist am Geburts- und Sterbedatum.

Da mich ja die kritischen Fälle interessieren, muss ich mich auf die Personen konzentrieren, die
er zu unrecht als tot einordnet.

Das ist der Fall wenn Geburts- und Sterbedatum fehlen, alles andere würde er aber darstellen.

Also ist meine Suchfunktion, falls es jemand interessiert:
SELECT tng_people.living, lnprefix, suffix, tng_people.branch,lastname, firstname,birthdate,altbirthdate,deathdate, tng_people.personID, tng_people.gedcom, nameorder FROM (tng_people ) WHERE (tng_people.living != 1 AND birthdate = "" AND deathdate = "") ORDER BY lastname

Also auf deutsch, wenn tot und wenn Geburtstag- und Sterbedatum gleich leer ist, dann am besten alles ausgeben.

Damit konnte ich zumindest die ursprünglichen ca 20 Seiten auf 5 Seiten kürzen, die ich durchschauen muss. Dabei sind einige zu unrecht tot . ;-)

Lässt sich vielleicht noch verbessern, aber erst wenn ich fitter bin :-)

Gruesse
Sascha

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1836
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas » 24.04.2008 07:22

Hallo Sascha,

Deine Auswertung sieht doch schon sehr gut aus. :D

Wie Du siehst, ist es ganz einfach, so eine Auswertung zu erstellen und man kann sie ja speichern und bei Bedarf ändern.
Für verschiedenen Betrachtungen der Daten kann man verschiedene Auswertungen erstellen.
Ich finde das eine wunderbare Hilfe.
Viele Grüße
Thomas

S.Siegler
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2008 16:50

Beitrag von S.Siegler » 24.04.2008 07:37

Absolut ! Das ist ein wunderbares Programm ! :yes:

Stefan24
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2009 16:07

Beitrag von Stefan24 » 21.01.2009 22:40

Hallo,
ich habe noch folgende Frage: Wenn ich die Anzeige der Daten der Lebenden auf niemals stelle, ist das wirklich absolut sicher oder können die Daten irgendwie doch noch abgefragt werden oder tauchen zufällig bei irgendeiner Suchmaschine auf ? Beim erstmaligen Hochladen: Sollte man da schon seine Administratorrechte vergeben haben ? In der ersten Installation kommt das Hochladen vor dem Vergeben der Administratorrechte ???

Antworten