Mährisch Karlsdorf und Mährisch Weißwasser

Fragen und Anmerkungen zu regionalen Forschungen.
Antworten
Benutzeravatar
AndreasWurm
VIP Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 07.06.2005 11:39

Mährisch Karlsdorf und Mährisch Weißwasser

Beitrag von AndreasWurm » 27.12.2005 15:38

Hallo,

meine Oma ist in dem kleinen Mährischen Dorf "Mährisch Karlsdorf" geboren. Ich habe vor eine kleine Chronik über diesen Ort und den kleinen Nachbarsort "Mährisch Weißwasser" zu schreiben.
Leider habe ich bis jetzt noch keinen Forscher aus dieser Gegend gefunden. Es gibt zwar einen Heimatbrief, aber leider sind dort nur andere Dörfer mit Forschern "besetzt".
Auch gibt es in Waldkraiburg ein Archiv in dem ich schon einmal war und auch demnächst nocheinmal sein werde.
Leider habe ich zur Zeit auch keine Möglichkeit in die Tschechei zufahren.
(Werde dies aber sobald als möglich tun, zwecks Kirchenbücher und neuen Fotos :) )
Auch soll im Nachbarsort "Mährisch Rothwasser" schon eine kleine Chronik von Mährisch Karlsdorf existieren. Vielleicht findet sich ja ein Forscher der demnächst in dieses Gebiet reist?
Ich wäre sehr froh wenn sich jemand melden würde, der sich in irgendeiner Weise mit dieser Gegend beschäftigt und Lust hat sich mit mir auszutauschen. :D
Ein Überbegriff für diese Gegend ist auch das Adlergebirge.

Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße

Andreas :D

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7001
Registriert: 25.12.2002 15:29

Mährisch Karlsdorf und Mährisch Weißwasser

Beitrag von Irmgard » 27.12.2005 17:04

Hallo Andreas,

die Katzers kennst du?
sicher hast du das Internet schon 'durchforstet' ..*g

netten Gruß.. Irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Friedhard_Pfeiffer
Stütze des Forums
Beiträge: 854
Registriert: 02.08.2005 21:07

Mährisch Karlsdorf und "Mährisch" Weißwasser

Beitrag von Friedhard_Pfeiffer » 27.12.2005 20:19

Hallo Andreas,
Mährisch Karlsdorf = Moravský Karlov, Bezirk Hohenstadt = Zábreh, wurde nach der Kreis-Organisation 1955 der Ortschaft Weißwasser = Bílá Voda zugeordnet und ist nach dem Stand von 1961 jetzt Teil von Mährisch Rotwasser = Cervená Voda. "Mährisch" Weißwasser hat es also nie gegeben. Aber dies ist ja auch nicht so wichtig. Ich fürchte nur, dass sich ein Besuch und Fotos Schießen nicht lohnt, da entweder alles verfallen oder devastiert ist. Lohnender dürfte ein Besuch des Archivs Troppau = Státní oblastní archiv v Opave, Snemovní 1, CZ-746 22 Opava, sein, da dort die Kirchenbücher von Nordmähren aufbewahrt werden.
Mit bestem Gruß
Friedhard

Benutzeravatar
AndreasWurm
VIP Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 07.06.2005 11:39

Beitrag von AndreasWurm » 28.12.2005 07:51

Hallo Irma, hallo Friedhard,

danke für eure Tipps :D

Ja die Katzers kenne ich schon, aber ich werde mich nocheinmal mit ihnen in Verbindung setzen. :lol:

Schöne Grüße Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 28.12.2005 10:08

Hallo Andreas,

ein bescheidener Beitrag von mir:

Mährisch Karlsdorf, (Moravský Karlov, Bezirk Hohenstadt = Zábreh) Czech Republic
N 500200 / O 0164700

Bild

Entfernung 3,11 Kilometer zu Weisswasser

Entfernung 2,2 Kilometer zu Mährisch Rothwasser

Weisswasser, ( Bílá Voda) Czech
N 500100 / O 0164500
Entfernung 2,2 Kilometer zu Mährisch Rothwasser

Mährisch Rothwasser, ( Cervená Voda) CSK
N 500200 / O 0164500

Liebe Grüße
Manni

Benutzeravatar
AndreasWurm
VIP Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 07.06.2005 11:39

Re: Mährisch Karlsdorf und "Mährisch" Weißwasser

Beitrag von AndreasWurm » 30.12.2005 08:43

Friedhard Pfeiffer hat geschrieben: Lohnender dürfte ein Besuch des Archivs Troppau = Státní oblastní archiv v Opave, Snemovní 1, CZ-746 22 Opava, sein, da dort die Kirchenbücher von Nordmähren aufbewahrt werden.
Mit bestem Gruß
Friedhard
Hallo Friedhard,

folgendes habe ich auf den Seiten der IHFF gefunden:

LfdNr. 61346
Früherer Ortsname Mährisch Karlsdorf
Heutiger Ortsname Karlov Moravsky
Zuständige Pfarre(n) Cervena Voda Matrikenbeginn: 1654/1654/1654
Eventuelle Vorpfarre(n)
Gerichtsbezirk (nur Böhmen und Mähren) Zabreh
Kronland Mähren
zuständiger Archivbereich Samrsk

Hier steht jetzt Samrsk als zuständiges Archiv?
Statni Oblastni Archiv V Zamrsk
CZ-56543 Zamrsk, Schloß
Tel = 00420 465 481 230, 202
Fax = 00420 465 481 201


Welches Archiv ist das Richtige?

Vielen Dank mfg Andreas :D

Friedhard_Pfeiffer
Stütze des Forums
Beiträge: 854
Registriert: 02.08.2005 21:07

Re: Mährisch Karlsdorf und "Mährisch" Weißwasser

Beitrag von Friedhard_Pfeiffer » 30.12.2005 13:48

AndreasWurm hat geschrieben:
Früherer Ortsname Mährisch Karlsdorf
Heutiger Ortsname Karlov Moravsky
Zuständige Pfarre(n) Cervena Voda Matrikenbeginn: 1654/1654/1654
Eventuelle Vorpfarre(n)
Gerichtsbezirk (nur Böhmen und Mähren) Zabreh
Kronland M Ä H R E N
Welches Archiv ist das Richtige?
Hallo Andreas,
für Mähren sind i n d e r R e g e l die Archive in Troppau und Brünn zuständig. Mährisch Karlsdorf liegt zwar im Bezirk Hohenstadt /M ä h r e n (Zabreh/Moravska), aber die Matriken von M ä h r i s c h Rothwasser (Cervená Voda) - Beginn: 1679 für Mährisch Karlsdorf (Karlov Moravsky) <1654 nur für Mährisch Rothwasser und Schildberg> - werden tatsächlich in den eigentlich (nur) für Ost b ö h m e n zuständigen Archiv in Zamrsk verwahrt. Gut also, dass Du noch einmal nachgeschaut hast.
Mit bestem Gruß
Friedhard

Marcel_Schlueter
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 31.12.2018 00:50

Re: Mährisch Karlsdorf und Mährisch Weißwasser

Beitrag von Marcel_Schlueter » 11.01.2019 17:34

Hallo Andreas,

auch ich habe Vorfahren aus Mähr.-Karlsdorf, wenn auch nur zwei handvoll Namen und noch weniger Daten zu betreffenden Personen. Gerne würde ich diese Liste bald einmal erweitern und tiefer nachforschen. Nachnamen sind Bergmann, Nattich, Lubich und Schlesinger (möglicherweise z.T. auch aus Nachbardörfern).

Viele Grüße aus dem Münsterland,
Marcel

Antworten