Risch

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Unter Schildhaupt Gold mit zwei Balken Schwarz, gespalten von Grün und Gold, 1 ein Löwe Gold, 2 ein Rohrkolben natürlich (sechs Blätter ein Kolben), Decken und Wulst Grün-Gold, ein Adler Grün und auffliegend, Kopf und Hals und Schwanzunterseite Gold und goldbewehrt.
Wappenstifter: Dieter Bernd Arnim Risch, Klötze / Altmark
Entwurf: Creative Art, Herr Alexander Jacob, Heraldiker, 07580 Seelingstädt
Gestaltung: Creative Art, Herr Alexander Jacob, Heraldiker, 07580 Seelingstädt
Eintrag: Ostdeutsche Wappenrolle
Registriernummer: 45000107
Führungsberechtigt: Alle Nachkommen des Heinz Risch, solange der Familienname beibehalten wird.
Symbolerklärung: Die Teilung von Gold zu Schwarz versinnbildlicht das Stammland der Familie Risch im heutigen Sachsen-Anhalt. Der westsächsischen Herkunft über einige Generationen im Raum Leipzig wird durch die Einbeziehung eines Löwen Rechnung getragen. Ein Rohrkolben steht symbolisch für den Wohnstättenname RISCH.
Der Adler, ein Hinweis auf die brandenburgisch-preußische Vergangenheit der Region, verbindet die Altmark mit den Wohnorten anderer Familienlinien. Weiterhin steht der Adler für die Deutung des Familienname RISCH: (mnd/mhd): aufgerichtet, gerade, schnell.
Das Motto: nur ein gerader Weg ist ein goldener Weg charakterisiert die eine, sincere et constanter (aufrichtig und standhaft) die andere Haupteigenschaft der Familie.
Homepage: http://www.dieter-risch.de

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.