Henke

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Schild: Gespalten von Gold und Rot, farbverwechselt ein Bruchpfahl; über grün-goldenem Rautenkranz zugewendet vorne ein schwarzer, rot gezungter Löwenkopf, hinten ein silberner, golden bewehrter und gezungter Hahnenkopf mit goldenem Kamm und Halslappen. Auf dem rot-golden bewulsteten Helm mit rot-goldenen Decken drei rot-golden-rote Straußenfedern.
Wappenstifter: Matthias D. Henke, Kurtscheid
Entwurf: Münchner Wappen-Herold e. V.
Gestaltung: Münchner Wappen-Herold e. V.
Eintrag: Münchner Herold
Registriernummer: 048/11503
Führungsberechtigt: Führungsberechtigt sind neben dem Stifter alle ehelichen Nachkommen in dieser Namenslinie.
Symbolerklärung: Schildinhalt: Der Löwenkopf und die veränderten Pfähle stehen mit dem sächsischen Rautenkranz für die Heimatstadt des Wappenstifters, Dresden. Darüber hinaus deutet der Bruchpfahl auch die Initiale des Familiennamens an. Der Hahnenkopf wurde gemindert aus dem Wappen von Ohlau entlehnt; von dort stammen Vorfahren.
Helmzier: Die Straußenfedern tragen Schildfarben.
Farben: Die Farbe Gold aus den Wappen von Leipzig und Dresden stehen für den Geburtsort des Wappenstifters und seiner Heimatstadt. Rot wurde aus dem Wappen der alten schlesischen Kreisstadt Ohlau übernommen. Diese Farbe erinnert an eine Herkunfsregion von Vorfahren.
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.