Röse

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Schild Geviert; in Feld 1 in Gold eine grün- beblattete, gold- bebutzte, rote Rose; Feld 2 und 3 schräglinks gespalten von Rot und Gold darin ein schräglinkes Eichenblatt in verwechselten Tinkturen; in Feld 4 in Rot ein achtstrahliger, facettierter goldener Stern. Helm Auf dem Helm mit rot- goldener Decke und Wulst drei Straußenfedern Rot- Gold –Rot.
Wappenstifter: J. Röse
Entwurf: R. Tiedtke
Gestaltung: R. Tiedtke
Eintrag: Eingetragen am 14. September 2012 in die Niedersächsische Wappenrolle.
Registriernummer: 12-1967
Führungsberechtigt: Führungsberechtigt sind alle Nachkommen des Johannes Röse und seiner Ehefrau Anna Katharina und beider Sohn Johann Jacob Röse, geb. 26. September 1722, gest. 11. Juni 1779, soweit und solange sie noch den Familiennamen, auch als Doppelnamen, führen und mit der Familie ehelich verbunden sind.
Symbolerklärung: Die Rose spielt auf den Familiennamen an. Die Familie stammt aus Armsfeld, heute Bad Wildungen, im ehemaligen Fürstentum Waldeck-Pyrmont . Als Ausdruck der Heimatverbundenheit wurden die Wappenfarben in Anlehnung an die Landesfarben des ehemaligen Fürstentums Schwarz- Rot- Gold und dem achtstrahligen Stern im Wappen gewählt. Armsfeld ist umgeben von weiten Buchen- und Eichenwäldern, hierauf spielen die Eichenblätter an.
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.