Hartmann

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Golden und gespalten; vorne ein rot bewehrter und gezungter, halber Adler am Spalt, im Fang ein silbernes Schwert haltend; hinten drei rote Schrägleisten über einem schwarzen Zahnrad mit einem darauf sitzenden, rot bewehrten, blauen Pfau, die zwei unteren Schrägleisten vom Oberkörper des Pfaus überdeckt. Auf dem schwarz-golden-rot-golden bewulsteten Helm mit rechts schwarz-goldenen, links rot-goldenen Decken ein blauer Pfauenstoß.
Wappenstifter: Andreas Hartmann, * Neuwied 6.2.1989 Stammheimat der Familie: Mülheim-Kärlich
Entwurf: Heraldiker Claus J. Billet, Filderstadt in Zusammenarbeit mit dem Wappen-Stifter
Gestaltung: Heraldiker Claus J. Billet, Filderstadt in Zusammenarbeit mit dem Wappen-Stifter
Eintrag: 10. Oktober 2020 Registernummer: 2810-10/20 Wappenrolle der Heraldischen Gesellschaft "Wappen-Löwe" zu München
Registriernummer: 2810-10/20
Führungsberechtigt: Der Wappenstifter Andreas Hartmann mit allen Nachkommen im Namensstamm, solange diese den Familiennamen "Hartmann" weiterführen.
Symbolerklärung: Der Adler steht für die deutsche Stammheimat, das Schwert nimmt auf den Bestandteil »Hart« des Familiennamens Bezug. Die Schrägleisten, der Pfau und die Farbgebung des Wappens finden sich im Wappen der Geburtsstadt des Stifters, mit dem Zahnrad wird auf dessen Beruf als Kfz-Mechatroniker und Industriemeister Metall verwiesen.
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.