Heldermann

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Grün, ein goldener, steigender Keil belegt mit einer Rose, rot, goldbebutzt und grünbeblättert, begleitet vorn von einem Eichenbruch gold (drei Eicheln und drei Blätter ), hinten von einer Garbe gold.Schildhaupt gold, ein liegender Hund (Labrador) natürlich. Decken und Wulst grün-gold, im Flug gold ein gestürztes Schwert natürlich.
Wappenstifter: Carsten Carl Heldermann, 32805 Horn Bad-Meinberg
Entwurf: Claus.J. Billet, Kunstmaler und Heraldiker, Filderstadt
Gestaltung: Claus.J. Billet, Kunstmaler und Heraldiker, Filderstadt
Eintrag: Wappenrolle der Heraldischen Gemeinschaft WestfalenReg.Nr.: 8105806 vom 10. August 2006
Registriernummer: 8105806
Führungsberechtigt: Für alle Nachkommen des Karl Josef Heldermann, Lastrup.
Symbolerklärung: Schildhaupt: für die Jagdtratition der Familie ein liegender, natürlicher Labrador. Eichenzweig im Gedenken der von Eichen umgebenen Höfe der Ahnen und für die Verbundenheit zur deutschen Heimat. Ährenbündel für die bäuerliche Tradition der Ahnen. Die Rose für den Familienstammsitz, sowie die Abstammung der Mutter aus dem Lippischen Land. Das Schwert im Flug für die Stand-und Wehrhaftigkeit der Familie. Haus-Farben: Grün-Gold.
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.