von Lehwaldt

Wappenbeschreibung / Blasonierung: In Gold ein rot-bekleideter Rechtarm, in der bloßen Hand einen goldenen Fingerring mit rotem Stein emporhaltend.
Auf dem gekrönten Helm mit rot-goldenen Decken eine wachsende rot-bekleidete Jungfrau, deren goldene Krone mit drei silbernen Fasanenfedern besteckt ist und deren rechter Arm den Ring wie im Schild hält, während der linke eingestemmt ist.
Wappenstifter:  
Entwurf: Joachim von Roy
Gestaltung: Joachim von Roy
Eintrag: Genealogisches Handbuch des Adels, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Band 142 der Gesamtreihe, C.A. Starke Verlag in Limburg a.d.Lahn 2007, S.225
Registriernummer: 142/2007/225
Führungsberechtigt: Alle Nachkommen im Mannesstamm des Johann v. Lehwaldt, †1816, zuletzt Besitzer der Rittergüter Perkau und Klingenberg, Kreis Bartenstein, Ostpreußen.
Symbolerklärung: Die Jungfrau hält ihren Verlobungsring empor, ein in der Heraldik seltenes Liebessymbol (vgl. Donald L. Galbreath - Léon Jéquier, Lehrbuch der Heraldik, München 1978, S.280)
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.