Macrander (ehemals Langemann)

Wappenbeschreibung / Blasonierung: In Rot eine bewurzelte silberne Linde, beseitet von zwei einwärtsgekehrten golden-bewehrten silbernen Löwen.
Auf dem rot-silbern bewulsteten Helm mit rot-silbernen Decken ein achtstrahliger facettierter schwartzer Stern, angestemmt zwischen einem rot-silbern geteilten Flug.
Devise: Crede quod potes, et potes.
Wappenstifter: Frank Macrander
Entwurf: Frank Macrander, begründet auf zwei alte Siegeln von 1719 und 1784 von zwei verschiedenen Macrander Linien (aus Wetzlar und Frankfurt am Main).
Gestaltung:  
Eintrag: Herold zu Berlin, Deutsche Wappenrolle (DWR), 11221/09 (vom 3. März 2009)
Registriernummer: 11221/09
Führungsberechtigt: Der Wappenstifter und die übrichen Nachkommen im Mannesstamm seines Stammvaters Arnoldt Macrander (Langemann) (1566-1620), soweit und solange sie noch den Familiennamen des Wappenstifters führen.
Symbolerklärung: Die Lindenbaum ist ein Symbol der Religion (Lutherlinde) des ersten Vorfahren und die verschiedenen ausgeübte richterlichen Funktionen (Gerichtslinde). Zwischen der Flug, einen achtstrahligen Waldecker Stern.
Homepage: http://www.macrander.net

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.