Ulferts

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Schild:In Schwarz ein erniedrigter Sparren;oben vorne und hinten eine silberne Muschel,unten ein goldener sechsstrahliger Stern.
Auf dem schwarz-silbernen bewulsteten Bügelhelm mit goldener Turnierkette und schwarz-silbernen Decken im offenen schwarzen Flug schräg gekreuzt zwei schwarze Kreuzstäbe mit goldenen Kugeln.
Wappenstifter: Traditionswappen
Entwurf:  
Gestaltung:  
Eintrag: Münchner Herold
Registriernummer: 062/10492
Führungsberechtigt: Graf Egon Bernhard Ulferts von Kiensborg-Gilst
Symbolerklärung: Wappenspruch:Wohl dem/der Stam und Ruhm durch eigne Thaten mehret/So fern Er Schildt und Helm der Vorwelt schon ererbt:Wohl dem/der/da das Glück Ihm diesen Rang verwehret/Sich einen Wappen-Grund durch Blut und Tinte färbt. Das Wappen bezieht sich auf St-. Jago de Compostella, neben Jerusalem und Rom das bedeutenste Pilgerziel der Christlichen Kirche. Durchweg in schwarz und silber gehalten mit zwei Jakobsmuscheln und Marienstern. Der silberne Sparren und die schwarze Farbe der Trauer zeigt die Verbundenheit mit der Aussage des Wappens an. Spangenhelm und Pilgerstäbe mit goldenem Knauf zeigen das Wappenbild in Ihrer herrlichen Darstellung im mystischen und religiösen Kleid. Die Ursprünge des Wappens dürfte im 1300 bzw. 1400 Jahrhundert liegen und auf ältere Vorläufer beruhen.
Homepage: http://www.OrbisAlia.de

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.