von Schmalensee

Wappenbeschreibung / Blasonierung: In Silber ein entwurzelter Baum mit fünf (1,2,2) grünen Blättern. Auf dem gekrönten Helm mit schwarz-silbernen Decken zwei von Schwarz und Silber übereck-geteilte Büffelhörner. - Denselben Wappenschild führten in Pommern die Herren v. Wolden (1284: de Wolde) und die v. Zastrow (1270: de Zastrow).
Wappenstifter:  
Entwurf: Joachim v. Roy
(in Anlehnung an den Grabstein des Vikars Nicolaus Smalensze (+1497) in der Pfarrkirche zu Barth, Vorpommern)
Gestaltung: Joachim v. Roy
Eintrag: Genealogisches Handbuch des Adels, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Band 138 der Gesamtreihe, C.A. Starke Verlag in Limburg a.d. Lahn 2005, S. 395
Registriernummer: GHdA Bd. 138/S. 395
Führungsberechtigt: Alle Nachkommen des Berthold Schmalensee, urkundl. 1372 bis 1417, Herrn auf Dönnie, Zetelvitz, Bartmannshagen u. Anteil Boltenhagen, Vogtei Loitz, Vorpommern.
Symbolerklärung: Der Stammsitz des Geschlechts befindet sich in der 1296 zuerst genannten Ortschaft Schmalensee bei Bornhöved (Holstein), doch erscheinen bereits 1322 Angehörige des Geschlechts als Vasallen der Fürsten von Rügen. Danach dürfte die Annahme des Wappens erfolgt sein.
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.