Ingedult

Wappenbeschreibung / Blasonierung: Blau, ein goldener Räderpflug, überhöht von drei Schwertern in gold ( eins und drei nach rechts gelegt, zwei nach links ), im Schildhaupt Gold ein schwarzer Löwe, schreitend und rotbewehrt, die Linke erhoben.
Decken und Wulst blau-gold, eine auffliegende Taube, silber.
Wappenstifter: Horst Franz Ingedult
Berlin.
Entwurf: Claus.J. Billet, Kunstmaler und Heraldiker, Filderstadt
Gestaltung: Claus.J. Billet, Kunstmaler und Heraldiker, Filderstadt
Eintrag: Wappenrolle der „Heraldischen Gemeinschaft Westfalen“ e.V. zu Bochum unter der Register-Nr.: 9100306 mit Datum vom 10. August 2006 .
Registriernummer: 9100306
Führungsberechtigt: Alle Nachkommen des Ingedult, Sebastian, Hammerschmied zu Partenkirchen (1686 ) solange sie den Familiennamen führen.
Symbolerklärung: Hausfarben: Gold-Blau.
Das Gold (Gelb) für Württemberg, aus der ein Teil der Familie stammt.
Das Blau für Bayern.
Schildhaupt: für die Abstammung aus Bayern der bay. Löwe, sowie das Gold für Württemberg.
In blau drei Schwerter in Gold, quer gestaffelt liegend,die Griffe rechts, links, rechts angeordnet, darunter ein goldener Pflug, seitlich angeordnet, nach rechts stehend. Dies für die Ahnen der Familie, die seit Generationen als Waffen-und Hammerschmiede tätig waren.
Helmzier: eine weiße Taube mit offenem Flug, für die Eintracht und Friedfertigkeit der Familien.
Helmdecken in Gold-Blau
Homepage:  

Die Verantwortung für die heraldische Richtigkeit des Wappens und die Berechtigung zur Veröffentlichung liegt beim Einreicher des Wappens.